Zonenfokus

Der Zonenfokus ist eine spezielle Art der manuellen Fokussierung. Es wird der Bereich der Schärfentiefe genutzt, um in Situationen, in denen die Aufnahmedistanz über eine längere Zeit konstant bleibt, ohne erneutes Fokussieren fotografieren zu können.
Dazu müssen Aufnahementfernung und Blende passend aufeinander abgestimmt werden.
Speziell wenn man ohne Autofokus fotografieren möchte (oder dieser zu langsam oder zu ungenau ist) bietet der Zonenfokus in Themenbereichen wie der Streetphotography eine sinnvolle Alternative.

Eine spezielle Form des Zonenfokus ist die hyperfokale Distanz.
Und auch die Schnappschusseinstellug vieler (allerdings überwiegend analoger) Kameras ist eine Form des Zonenfokus.

In meinem Blog habe ich einen ein wenig ausführlicheren Artikel zu dem Thema Zonenfokus.

Sie lesen hier einen Eintrag aus dem Stichwortverzeichnis meines kostenlosen "Fotolehrgang im Internet".
Diese Einträge sind zum Nachschlagen gedacht. Zum Lernen sind sie dagegen nicht so gut geeignet.
Wenn Sie Fotografieren von "der Pike auf" lernen wollen, dann starten Sie besser mit einem Klick zum Start des Fotolehrgangs mit dem Lesen und Üben.
Am Ende einer jeden Seite finden Sie dann einen "weiter"-Link, der sie zur nächsten Station bringt.

Live lernen

Und wenn Sie nicht so gerne lesen, können Sie auch gleich "Live" und mit meiner Unterstützung Üben und Lernen. Im Rahmen meines Projekts Fotoschule-Ruhr biete ich seit über 15 Jahren u.a. verschiedene Grundlagen- und Anfängerkurse an.
Ich würde mich freuen, Sie dort zu treffen.