Entzerrung, Entzerren, Perspektivische Entzerrung

Von Entzerrung spricht man, wenn in einem Foto stürzende Linien entweder bereits bei der Aufnahme oder später in der Bildbearbeitung oder beim Vergrößern vermeiden bzw. behoben werden.

Links ist die Kamera geshiftet, rechts geneigt.

Direkt bei der Aufnahme geschieht das durch "Shiften" (siehe auch hier). Dazu wird entweder die Front- bzw. Rückstandarte der Kamera verschoben (ILLU einblende) oder mit einem entsprechenden Objektiv eine Verschiebung der optischen Achse vorgenommen.
In beiden Fällen wird damit der Aufnahmebereich innerhalb des vom Objektiv erzeugten Bildkreises verschoben.

Bei gleicher Brennweite ist die Abbildung gleich groß, aber der größere Bildkreis links zeigt mehr vom Motiv
Trotz größeren Bildkreises ist links bei gleicher Brennweite der vom gleich großen Sensor erfasste Bildausschnitt (und damit der Bildwinkel, die „gefühlte“ Brennweite) identisch. Allerdings könnte der größere Bildkreis einen größeren Sensor belichten und dort einen größeren Bildwinkel wiedergeben.
Der größere Bildkreis kann geshtiftet/verschoben werden ohne daß die Ränder dieses Bildkreises sichtbar werden. Das geht mit dem kleineren Bildkreis nicht, hier werden mehr oder weniger große Bereiche des Sensors durch das Shiften nicht belichtet..

Bei der Bildbearbeitung wird das mit einer perspektivischen Entzerrung vorgenommen (Lightroom Classic CC: "Transformieren", Photoshop: entweder "Transformieren -> Perspektivisch" oder "Perspektivisch Verformen". Beides im Menubereich "Bearbeiten" zu finden.

Beim Vergrößern kann man mit einem shiftfähigen Vergrößerer (z.B. "Liesegang Rajah") das Negativ bei planer Schärfelage schräg projizieren (quasi wie bei der Aufnahme) und so nachträglich entzerren. (Ist aber nicht ganz einfach. ;-) )

Sie lesen hier einen Eintrag aus dem Stichwortverzeichnis meines kostenlosen "Fotolehrgang im Internet".
Diese Einträge sind zum Nachschlagen gedacht. Zum Lernen sind sie dagegen nicht so gut geeignet.
Wenn Sie Fotografieren von "der Pike auf" lernen wollen, dann starten Sie besser mit einem Klick zum Start des Fotolehrgangs mit dem Lesen und Üben.
Am Ende einer jeden Seite finden Sie dann einen "weiter"-Link, der sie zur nächsten Station bringt.

Live lernen

Und wenn Sie nicht so gerne lesen, können Sie auch gleich "Live" und mit meiner Unterstützung Üben und Lernen. Im Rahmen meines Projekts Fotoschule-Ruhr biete ich seit über 15 Jahren u.a. verschiedene Grundlagen- und Anfängerkurse an.
Ich würde mich freuen, Sie dort zu treffen.