Glossar

Shiften (to shift=verschieben)

Unter Shiften versteht man eine Verschiebung des Aufnahmeobjektives und/oder des Films / Sensors, also eine besondere Einstellung, die an Kleinbildkameras mit ihrem starren Gehäuse nur mit Spezialobjektiven vorgenommen werden kann.
Fachkameras hingegen erlauben in aller Regel das Shiften.
Warum soll man nun  überhaupt shiften?
Der Haupteinsatzbereich des Shiftens ist die Architekturfotografie. Man will das Auftreten stürzender Linien vermeiden.
Zu diesem Zweck wird, anstatt die Kamera zu neigen, das Objektiv und / oder der Film verschoben.

Ohne Shiften und Kameraneigung kommt das Dach des Gebäudes nicht ins Bild.
Ergebnis:
Mit Kameraneigung kommt zwar das Dach ins Bild, jedoch treten stürzende Linien auf.
Ergebnis:
Durch eine Verschiebung des Objektives kann sowohl das Dach mit ins Bild als auch das Auftreten stürzender Linien verhindert werden.
Ergebnis:


Sie lesen hier einen Eintrag aus dem Stichwortverzeichnis meines kostenlosen "Fotolehrgang im Internet".
Diese Einträge sind zum Nachschlagen gedacht. Zum Lernen sind sie dagegen nicht so gut geeignet.
Wenn Sie Fotografieren von "der Pike auf" lernen wollen, dann starten Sie besser mit einem Klick zum Start des Fotolehrgangs mit dem Lesen und Üben.
Am Ende einer jeden Seite finden Sie dann einen "weiter"-Link, der sie zur nächsten Station bringt.

Live lernen

Und wenn Sie nicht so gerne lesen, können Sie auch gleich "Live" und mit meiner Unterstützung Üben und Lernen. Im Rahmen der meines Projekts Fotoschule-Ruhr biete ich seit über 15 Jahren u.a. verschiedene Grundlagen- und Anfängerkurse an.
Ich würde mich freuen, Sie dort zu treffen.