Adobe-RGB

Im RGB-Bereich sind die Farben nur über ihren Farbraum fest definiert. Ein Wert wie [255 0 0] sieht zwar sehr präzise aus, kann aber völlig unterschiedliche Bedeutungen haben, in unterschiedlichen Farben wiedergegeben werden.
Wenn die Werte aber innerhalb eines fest bestimmten Farbraumes (die bekanntesten sind sRGB und AdobeRGB) liegen, dann ist jedem Dreierwert eine bestimmte, fest definierte Farbe zugeordnet.

Adobe-RGB ist nach sRGB einer der bekanntesten und auch sehr häufig eingesetzten Farbräume. Seine Farben können nicht von allen Wiedergabegeräten wie Displays oder Drucker dargestellt werden. Der Anteil zumindest in weiteen Teilen Adobe-RGB-fähiger Monitore und Drucker steigt zwar, aber ihre Preise sind meist höher als die der sRGB-Alternativen. sRGB bildet so eine Art "kleinsten gemeinsamen Nenner" der Farbdarstellung.
Für besondere Anwendungsfälle (speziell im professionellen Bereich) wird dagegen häufig Adobe-RGB genutzt. Der Vorteil dieses Farbraums ist, dass er größer ist und so mehr Farbabstufungen darstellen kann.

Anmerkung:
Vorsicht, Adobe-RGB ist zwar größer als sRGB, aber das ist nicht in jdem Fall ein Vorteil. Speziell wenn in der Kette der Darstellungsmedien auch sRGB Geräte vorhanden sind, kann sRGB besser geeignet sein.
Leider glauben gerade Anfänger mit ungesundem Halbwissen (Trau Schau Wem) oft, das größer auch besser ist. Das stimmt in Bezug auf die Farbräume nicht, hier gilt: "Es ist besser, was passt."
Da viele Displays und Heimdrucker nur sRGB beherrschen und auch viele Dienstleister aus dem Bereich Druck als Standard digitale Fotografien in sRGB erwarten, wäre ein genereller Einsatz anderer Farbräume oft nicht richtig und würde sogar zu falschen Farb- und Kontrastdarstellungen führen.

(s.a . Farbmangement)

Sie lesen hier einen Eintrag aus dem Stichwortverzeichnis meines kostenlosen "Fotolehrgang im Internet".
Diese Einträge sind zum Nachschlagen gedacht. Zum Lernen sind sie dagegen nicht so gut geeignet.
Wenn Sie Fotografieren von "der Pike auf" lernen wollen, dann starten Sie besser mit einem Klick zum Start des Fotolehrgangs mit dem Lesen und Üben.
Am Ende einer jeden Seite finden Sie dann einen "weiter"-Link, der sie zur nächsten Station bringt.

Live lernen

Und wenn Sie nicht so gerne lesen, können Sie auch gleich "Live" und mit meiner Unterstützung Üben und Lernen. Im Rahmen meines Projekts Fotoschule-Ruhr biete ich seit über 15 Jahren u.a. verschiedene Grundlagen- und Anfängerkurse an.
Ich würde mich freuen, Sie dort zu treffen.