Glossar

Kontakte

Kontakte sind eine der ältesten Formen von Fotos. Sie werden in der Regel von Negativen gemacht. Diese werden auf ein Blatt Fotopapier gelegt (und evtl. mit einer Glasplatte beschwert) und dann von oben belichtet. Auf dem Fotopapier hat man dann, wenn man einen ganzen Kleinbildfilm kontaktet, viele kleine Positive.

Kontaktbogen eines Kleinbildfilms

Sie sind eine hervorragende Hilfe beim Beurteilen, Auswählen und Archivieren von Negativen (und Dias).
Wer eine selbstgebaute Lochkamera hat und nicht auf Filmmaterial sondern auf Fotopapier belichtet, kann durch das Kontakten Positive seiner Bilder herstellen.
Vorsicht, kein Papier mit Herstelleraufdruck verwenden, sonst steht auf allen Positiven „Kogfa“ o.ä..


Auch zum verschenken oder sich-schenken-lassen.
zum Fotokurs

Fotokurse mit Tom! Striewisch


3

Sie lesen hier einen Eintrag aus dem Stichwortverzeichnis meines kostenlosen "Fotolehrgang im Internet".
Diese Einträge sind zum Nachschlagen gedacht. Zum Lernen sind sie dagegen nicht so gut geeignet.
Wenn Sie Fotografieren von "der Pike auf" lernen wollen, dann starten Sie besser mit einem Klick zum Start des Fotolehrgangs mit dem Lesen und Üben.
Am Ende einer jeden Seite finden Sie dann einen "weiter"-Link, der sie zur nächsten Station bringt.

Live lernen

Und wenn Sie nicht so gerne lesen, können Sie auch gleich "Live" und mit meiner Unterstützung Üben und Lernen. Im Rahmen meines Projekts Fotoschule-Ruhr biete ich seit über 15 Jahren u.a. verschiedene Grundlagen- und Anfängerkurse an.
Ich würde mich freuen, Sie dort zu treffen.