Pufferspeicher

Der Pufferspeicher ist ein wichtiges Bauteil vieler Digitalkameras. Er nimmt die Bilder unmittelbar nach dem Fotografieren auf und erst von ihm aus werden sie nach und nach auf die Speicherkarte geschrieben. Der Pufferspeicher ist im Gegensatz zu den Řblichen Speicherkarten sehr schnell und kann die Bilder auch bei Serienfeuer sofort in schneller Folge hintereinander speichern.

Fassungsverm÷gen des Pufferspeichers
Die Zahl am rechten Sucherrand beschreibt bei einigen Kameramodellen das noch verbleibende Fassungsverm÷gens des Pufferspeichers der Kamera.

Aber ohne Strom funktioniert er nicht, deshalb mŘssen die Bilder aus dem Pufferspeicher fŘr die endgŘltige Speicherung in der Kamera auf die viel langsamere Speicherkarte geschrieben werden. Der Pufferspeicher ist meist nicht sehr gro▀ (FŘr die wenigsten Kunden ist er wohl ein kaufentscheidendes Kriterium, die Kamerahersteller k÷nne da also gut Kosten sparen. Und so kann man bei vielen Kameras nur eine kurze Zeit lang mit hoher Bildfrequenz einige wenige Bilder fotografieren. Wenn dann der Puffer voll ist, geht es danach nur noch viel langsamer weiter, manchmal mit weniger als einem Bild pro Sekunde. Man kann dann immer erst dann wieder fotografieren, wenn ein Platz im Pufferspeicher frei wurde. (Hier macht sich eine schnelle Speicherkarte schnell positiv bemerkbar.)


Sie lesen hier einen Eintrag im Glossar des "Fotolehrgang im Internet".
Sie wollen fotografieren von "der Pike auf" lernen? Jetzt sofort? Kostenlos?
Dann starten Sie einfach mit einem Klick hierhin mit dem Lesen und ├ťben. Am Ende einer jeden Seite finden Sie dann einen "weiter"-Link, der sie zur n├Ąchsten Station bringt.