Welches Fotozubehör ist sinnvoll?

Die Streulichtblende

Kurzfassung

Kurz und knapp, aber hoffentlich umso deutlicher: Die Streulichtblende ist sehr wichtig

Ausführlich:

Das am meisten unterschätzte Zubehör
Das beste Objektiv nützt nichts, wenn seitliches Streulicht auf das Objektiv kommen kann.
Der (fast) immer auf dem Objektiv befindliche Staub/Schmier bzw. das Frontglas selber werden dann hell aufleuchten und als unscharfer heller Schleier über dem Bild liegen. Die Fotos werden dadurch flau werden.
Einmal mit und einmal ohne Streulichtblende.
Besonders in den Schatten machen sich die Probleme durch das Streulicht bemerkbar.

Deshalb sollten Sie möglichst immer eine Streulichtblende einsetzen. (Mit der Ausnahme, dass manche Streulichtblenden den eingebauten Blitz einiger Kameras abschatten.)
Es ist wichtig, dass diese Streulichtblende optimal an Ihr Objektiv angepasst ist. Verwenden Sie deshalb die vom Hersteller empfohlenen Typen (oder ein entsprechende preiswerteres Modell von anderen Anbietern).
Eine falsche Streulichtblende kann entweder nicht richtig schützen, oder sie vignettiert sogar und führt so zu Abschattungen in den Bildecken/-rändern.
Wenn Sie eine digitale Kamera mit ┬äCrop- Faktor┬ô einsetzen, das Objektiv aber auch an Kleinbild oder Vollformat nutzbar wäre, ist die Streulichtblende mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weiter gebaut als in Ihrem Fall nötig.
Die Streulichtblende ┬ľ der Allroundhelfer

Ihre Kamera nutzt aus dem Bildkreis des Objektivs ja nur einen Ausschnitt, was einen engeren Bildwinkel ergibt.
So würde eine engere Streulichtblende verwendet werden können, die dann besser vor Streulicht schützt, ohne zu vignettieren.
Evtl. gibt es aus dem Angebot des Kameraherstellers ja etwas besser Passendes.
Filter gehören nicht zwischen die Streulichtblende und das Objektiv, da jene dadurch zu weit nach vorne kommt und eventuell Vignettierungen verursacht.
Auf der anderen Seite brauchen gerade Filter, da sie weiter vorne liegen als die Frontlinse des Objektivs, einen guten Schutz vor Streulicht.
Leider lässt sich dieser Widerspruch nicht gut lösen.

Streulichtblenden für viele gängige Objektive können Sie bei Amazon finden. (Affiliate Link, ich erhalte etwas Provision)

Da die Streulichtblende die Frontlinse recht gut vor Berührungen und damit vor mechanischer Beschädigung schützt, ist sie auch als "Schutzfilter" zu empfehlen. Im Gegensatz zu den UV- oder Skylightfiltern, die gerne zu diesem Zweck verkauft werden, hat die Streulichtblende nur positiven Einfluss auf das Bild.
Zu den Nachteilen der "Schutzfilter" folgt mehr auf den kommenden Seiten.